Am Freitag, 4. November, bekommt Rötenbach was auf die Lauscher. KARAMURAT und unsere Freunde von GARASCH DELÜXE geben ab 21 Uhr volle Kelle Live im Clubhaus.

Und so funktioniert's: Finger aus den eigenen Analen nehmen, Bier aufmachen, Platz für mehr lassen, Lauscher einpacken und vorbei kommen!!! Ganz einfach.

Das Hemperium hat gerockt! Wahnsinns Abend, viele geile Leute, viel Spaß.

KARAMURAT sagt Danke an die geilsten Fans und ans Hemperium für diesen Abend. Auf ein Neues und ein auf baldiges Wiedersehen. 

Und Rampenbüro? Ihr seid einfach eine geile Band. Fettestes Merci, dass ihr mitgemacht hat, auch wenn ich den Schwanzbus verpasst habe. Da warte ich gerne auf den nächsten...

Zur Sicherheit...???##§$%& Verflucht -> (in heutigen Zeiten das Wort, mit welchem man alles verkaufen kann. Gut für Überwachungsinstitutionen, Industrie und eindimensional ausgeprägte Regierungsformen und Parteien... Ich werde mir einen anderen Einstieg überlegen)  

 

Achtung, Ächtung  - aufgepasst!

Für alle, die sich nicht bis zu dem Reiter "Live!" durch klicken mögen.

Am Freitag, 5. Februar, spielt KARAMURAT gemeinsam mit Ulms flüssigen Punks, besser bekannt als Rampenbüro, im Ulmer Hemperium ein Geburtstagskonzert.

 

Eintritt ist frei.

 

Alle musikbegeisterten Ulmer und um Ulm Herumer, Jugenkulturunterstützende, Jung und Alt... kommt vorbei!

 

Heute frisch eingetroffen. Heiße Ware, ganz heiß!

Sie haben sich die größte Mühe gegeben und die Band meint: "Das ist die beste Platte, die wir je.....###**!+1%&$$###(Aarghhhh)!" (Schwaol!)

CD Release am Samstag, 21. November in der Ulmer Beteigeuze. Bands gegen Rechts lautet die Devise. Freue mich auf alle die kommen. Neue Songs werden auch gezockt. Also ran an den Speck und ab in die Betei! Zu Hause bleiben zählt nicht.

 

Was nie gedacht, wird endlich war.

Der Vier-Jahres-Rhythmus ist dahin. Machen Karamurat nochmals eine Platte, oder war's das?

Ja, verdammt! Sie machen nochmals ne Platte und was für eine. Halt nach fünf Jahren, egal.

In der empfehlenswerten Sound-Oase der Iguana Studios hat der Chef persönlich wieder alles aus den drei Jungs rausgeholt und binnen der traditionellen Aufnahmewoche 9 Songs mitgeschnitten. Schon im Studio klang der Sound Hammer. Die Songs decken dabei viele Facetten des Punkrocks ab, ohne dabei je die typisch Karamurat-Handschrift zu verlieren. 9 Songs aus heißem Eisen gegossen, quasi direkt aus der Hölle. Ob das Hit-Level der letzten Platten wieder erreicht wird bleibt abzuwarten. Eigentlich ist im Vergleich zum Vorgänger alles beim alten geblieben. Nur hat sich mehr Melodie dazugemogelt jedoch ohne den Songs Saft abzulassen. Schon der Opener kickt mächtig Arsch!

Styletechnisch lässt die Platte ebenfalls keine Wünsche offen. Thommy hat sogar seine geniale Leistung der Monsters of the Universe getopt.

Ab Ende Oktober / Anfang November wird das Teil wohl fertig sein. Streng limitierte Auflage. "Es soll nur in erlesenen Stereoanlagen krachen!" meint die Band. Warum auch immer. Meine ist schon vorbestellt.